Drehbuch // Dialogbuch // Script

Client: Action Concept GmbH, Screenplay: Der Clown // Area: Action Movie, Film Script, Theatre release Length: 28000 words, Date: Feb 2004

Der Clown / The Clown

German: German, Der Clown
Tom, ein großer, mächtiger Klops, Erdoan ein zierlicher, feingliedriger Komplize. Diese beiden Einbrecher sind auf frischer Tat ertappt worden, aber sie haben die Oberhand: Tom hält brutal den alten Wachmann des Einkaufszentrums im Schwitzkasten und bestimmt mit einer auf die Schläfe seines Opfers gerichteten Pistole das Geschehen. Lebensgefahr. Max steht den Einbrechern gegenüber. Auch er trägt die Wachmannuniform. Unbewaffnet. Max deutet gelangweilt auf die Einbruchsspuren.

MAX

Vier Jahre Doppelschicht. Und alle paar Tage muss

ich mich mit Hirntoten wie euch rumschlagen.

Erdoan ist dieser Wachmann nicht geheuer. Er kann Max nicht einordnen. Angesichts von Waffen und Gewalt sollte man annehmen, jeder, der kann, ergreife die Flucht. Nicht aber Max.

ERDOAN

Knall den ab, Tom! Mach ihn lieber tot, Mann!

Max ist unbeeindruckt. Max zeigt wieder auf seine Nase. Demonstrativ.

MAX

Aber trotzdem: Keine Narben. In all den Jahren.

Nicht mal meine Nase ist gebrochen.

TOM

Gratuliere, Pinocchio. Jetzt verpiss dich in deine Wachbude!

Max zeigt nochmals auf die Unversehrtheit seiner Nase und gibt sich konstruktiv.

MAX
Gibt euch das vielleicht zu denken? Ich meine,

wie wird das hier wohl ausgehen? Mh?

English: Death Train
Tom is a big, powerfully built meathead, Erdoan his weedy, diminutive accomplice. The two thieves have been caught red-handed, but they’ve got the upper hand: Tom is holding the mall’s elderly guard in a headlock and calling the shots, a pistol pointed at the old man’s temple. A deadly threat. Max stands opposite the thieves. He, too, is wearing a guard’s uniform. He is unarmed. Blasé, he points at the signs of the burglary.

MAX

Four years. Double shifts. And every few days

I have to deal with brain-dead dickheads like

you two.

Erdoan knows that something isn’t quite right about this guard. He can’t figure him out. Faced with weapons and violence, you take it for granted that anyone who can will run away. But not Max.

ERDOAN

Pop him one, Tom! Finish him off, man!

Max is unimpressed. He indicates his nose again. Deliberately.

MAX

But for all that: no scars. In all these years.

Never even broke my nose.

TOM

Congrats, Pinocchio. Now fuck off back to

your guardroom.

Max once more indicates the sound condition of his nose and speaks in an instructive tone.

MAX

Doesn’t that make you wonder? I mean, how this

here will turn out? Hmm?

Client: Action Concept GmbH, Screenplay: Lasko // Area: Action Movie, Film Script, TV release Length: 20634 words, Date: Sep 2004

Lasko – Im Auftrag des Vatikans / Death Train

German: German, Lasko – Im Auftrag des Vatikans
Körniges Schwarzweiß. Eine Kriegssituation in einer zerschossenen Stadt im Kosovo. Ein Trupp KFOR Soldaten liefert sich ein Feuergefecht mit einem zusammengewürfelten Haufen. Schüsse auf beiden Seiten. Lasko ist im Kampfanzug zu sehen, hat das Kommando über einen Trupp, ruft Kommandos, gibt Zeichen. Soldaten schießen, robben, umgehen. Dann erstarrt Lasko. Denn da kommt ein etwa achtjähriger Junge die Straße entlang. Er ist verängstigt, schaut starr geradeaus, läuft genau in die Feuerlinie. Lasko brüllt in seine Richtung, er reagiert nicht. Die Gegner feuern. Lasko zögert. Schaut nach den Heckenschützen. Aber ein Kamerad von Lasko ist entschlossener und sprintet in die Feuerlinie. Mündungsfeuer zwischen den Ruinen. Der Mann packt den Jungen, wird in diesem Moment getroffen, bricht mit dem Kind im Arm zusammen, bleibt zwischen den Fronten liegen! Lasko starrt entsetzt hin.

English: Death Train
Grainy black and white footage. A war situation in a bullet-riddled city in Kosovo. A troop of KFOR soldiers are caught up in a gun battle with militants. Shots come from both sides. We see Lasko in full combat gear. He’s the squad commander. He calls out orders and gives signals. Soldiers are shooting, crawling, taking up positions. Suddenly, Lasko freezes. A little boy about eight years old comes along the street. He is frightened, staring rigidly straight ahead, and walks directly into the firing line. Lasko yells to him, but the boy doesn’t react. Enemy fire. Lasko hesitates, looking for snipers. But one of Lasko’s comrades is more determined, and sprints into the firing line. Flashes from muzzles among the ruins. The man snaps up the boy. At that moment he is hit, collapses with the boy in his arms, remains lying there between the fronts. Lasko looks on in horror.

Client: Action Concept GmbH, Dialog Book: Hai Alarm auf Mallorca // Area: Film Script, TV release Length: 7528 words – 109 minutes, Date: Oct 2004

Hai Alarm auf Mallorca / Shark Attack in the Mediterranean

German: Ausgeliefert: Hai Alarm auf Mallorca
CARLOS: Ich weiß noch, was du bei Majas Taufe zu mir gesagt hast. Sie soll für mich wie eine eigene Tochter sein. Und ich würde meiner Tochter niemals ihre Heimat entreißen.

SVEN: Ich entreiße ihr nicht die Heimat, ihre Heimat ist Deutschland.

CARLOS: Sie liebt diese Insel, sie ist ihr Zuhause. Hier ist dein Zuhause.

SVEN: Ich kann hier nicht mehr bleiben, Carlos. Jeder Stein, jeder Baum erinnert mich an Rebecca. Ihr Tod hat alles verändert. Ich gehöre einfach nicht mehr hierher. Sie wird sich schon an Deutschland gewöhnen… er war heute morgen auf dem Haikutter, mit Maja.

CARLOS: Ach so. Du denkst, er könnte der Grund sein, warum sie sich anheuern ließ.

SVEN: Er ist jung und er ist Spanier. Kein Wunder, dass Maja auf ihn steht.

FABIO: Ola, Senor Hansen? Ich bin Fabio Ortega.

SVEN: Ich weiß.

FABIO: Ich wollte mich nur bedanken bei Ihnen für Ihre Hilfe heute. Sie waren großartig.

SVEN: Danke. Ist das deine Freundin da hinten?

FABIO: Tina? Ja.

SVEN: Nur ‘ne kleine Warnung. Wenn du meiner Tochter das Herz brichst, breche ich dir alle Knochen. Schönen Abend noch.

CARLOS: Da soll noch einer sagen, spanische Väter sind schwierig. Madre mia. Adios, Amigo.

English: Shark Attack in the Mediterranean
CARLOS: I still remember what you said to me at Maja’s baptism. She should be like my own daughter to me. And I would never tear my daughter away from her homeland.

SVEN: I’m not tearing her away from her homeland, her homeland is Germany.

CARLOS: She loves this island, this island is her home. This is your home.

SVEN: I can’t stay here anymore, Carlos. Every stone, every tree reminds me of Rebecca. Her death changed everything. I just don’t belong here anymore. She’ll get used to Germany… he was on the shark boat this morning, with Maja.

CARLOS: Uh-huh. You think he could be the reason she signed on?

SVEN: He’s young and he’s Spanish. No wonder she goes for him.

FABIO: Hola, Señor Hansen. I’m Fabio Ortega.

SVEN: I know.

FABIO: I just wanted to say thank you for your help today. You were fantastic.

SVEN: Thanks. Is that your girlfriend back there?

FABIO: Tina? Yeah.

SVEN: Just a word of warning. If you break my daughter’s heart, I’ll break every bone in your body. Have a nice evening.

CARLOS: And they say Spanish fathers are tough. Madre mia. Adios, amigo.

Client: Action Concept GmbH, Screenplay: Death on Delivery // Area: Film Script, Length: approx. 20100 words, Date: Feb 2005

Ausgeliefert: Jagd durch Berlin / Final Contract: Death on Delivery

German: Ausgeliefert: Jagd durch Berlin
Zwei SPURENSICHERER in weißen Overalls stehen neben einer Männerleiche. Sie schießen Fotos. Hauptkommissar HILLMANN (48) tritt zu den Männern. Er trägt Jeans und Fliegerjacke. Sein Gesicht ist kantig, die Schläfen grau. Sein Blick streng und autoritär. Latexhandschuhe an seinen Händen.

HILLMANN

Moment!

Hillmann dreht den Toten. Sein Gesicht wird erkennbar. Der Bolzen hat sich in die linke Seite der Brust gebohrt.

HILLMANN
(flüstert)

LORCA!

Hillmanns Assistent KOCH tritt zu ihm. Ein junger, unbedarfter Zivilpolizist. Dienstbeflissen. Koch zeigt auf den Toten.

KOCH

Wim de Vries. Belgischer Staatsangehöriger.

Er war einer der Belastungszeugen im Labeque

Prozess. Schon der Zweite …

HILLMANN
(unterbricht ihn)

… Jetzt bleibt nur noch einer von dem der ganze
Prozess abhängt.

Hillmann wendet sich in Richtung Rezeption.

English: Final Contract: Death on Delivery
Two CRIME SCENE INVESTIGATORS in white overalls stand near the body of a man. They are taking photos. Chief Inspector HILLMANN (48) crosses to the investigators. He is wearing jeans and a bomber jacket. His features are sharp, his temples graying, and his expression is hard and authoritarian. He is wearing rubber gloves.

HILLMANN

Hold on!

Hillmann turns the dead man over. His face appears. The bolt has buried itself in the left side of his chest.

HILLMANN (CONT’D)
(whispering)

LORCA!

Hillmann’s assistant KOCH comes over. A young, clueless policeman. Zealous. Koch indicates the dead man.

KOCH

Wim de Vries. Belgian citizen. He was one

of the prosecution witnesses in the Labeque

case. The second one…

HILLMANN
(interrupting him)

…now the the whole case hangs on one witness.

Hillman turns towards the reception desk.

Goto Top